Schlagwort Archiv: Oberbürgermeisterin

SAM 026 SAMMA! Was ist mit den Flensburger Punkten los?

Sönke/ März 31, 2019/ / 0Kommentare

Eventuell hat jemand von euch bereits Punkte in Flensburg. In unserem Podcast geht es aber um ganz besondere Punkte in Flensburg. Unsere neue Oberbürgermeisterin Andrea Lange ähhh… Simone Nahles neee… Simone Lange, hat letzten Sommer eine Straßenkreuzung in Flensburg mit bunten Punkten zur “Begegnungszone” deklariert. Seitdem dürfen sich Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer begegnen und bunt über den Haufen fahren.

Was damals als “Leuchtturmprojekt” startete ist jetzt wieder Geschichte. Die Punkte werden wieder vom teuren Granitstein aus China gefräst.

Über Sinn und Zweck diskutieren Jenny und Sönke in dieser Ausgabe beim Frühstück.

Shownotes:

Bericht auf n-tv über die Flensburger Begegnungszone
https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Flensburg-ersetzt-Ampeln-durch-bunte-Punkte-article20505611.html

Realer Irrsinn: Grünes Licht für Pärchenampel | extra 3 | NDR
https://www.youtube.com/watch?v=EpWNgoakN1g

Gegenderte Verkehrsschilder – Feminismus und Gleichstellung at its best
http://phaminmix.blogspot.com/2014/08/gegenderte-verkehrsschilder-feminismus.html

Samma! Was ist denn mit Frei.Wild los?

Sönke/ März 9, 2019/ Blog/ 0Kommentare

Am 20. April 2019 sollte die Band Frei.Wild in Flensburg auftreten. Das hatte einen  Sturm der Entrüstung aus der Linken Szene zur Folge, weil man der Band aus Tirol Rechtsradikalismus und Verbreitung von nationalem und völkischen Gedankengut vorwirft. Auch Oberbürgermeisterin Simone Lange zählt zu den Aktivisten, die letztendlich das Konzert in Flensburg verhinderten. Ist das noch Demokratie? Darf man aktiv in die Kunstfreiheit eingreifen? Jenny und Sönke

Weiterlesen

SAM025 Samma! Was ist denn mit Frei.Wild los?

Sönke/ März 9, 2019/ / 0Kommentare

Der Band aus Tirol wird Rechtsradikalismus und Verbreitung von nationalem und völkischen Gedankengut vorgeworfen. Auch Oberbürgermeisterin Simone Lange zählt zu den Aktivisten, die letztendlich das Konzert in Flensburg verhinderten. Ist das noch Demokratie? Darf man aktiv in die Kunstfreiheit eingreifen?
Jenny und Sönke wollten ursprünglich am Tag nach dem internationalen Frauentag einen Spaziergang um den Hafen von Flensburg durchführen. Doch leider wurde der durch anhaltenden Regen überschattet und letztendlich verhindert. So haben sie ihren Gedanken, in einem massivst von innen beschlagenen Auto, freien Lauf gelassen und analysieren den Antihype gegen Frei.Wild in Flensburg..